Copyright © 2003 – 2018 Literárne informačné centrum. Alle Rechte vorbehalten.
Literárne informačné centrum

Verlegerische Aktivitäten


LIC gibt spezielle Periodika und Bücher heraus, die sich mit Kritik, Essayistik und der Geschichte slowakischer Literatur befassen und die sonst nur schwierig von anderen Verlagen herausgegeben werden könnten.

PERIODIKA

 

KNIŽNÁ REVUE

 

Dieses Medium wurde im Jahre 1990 gegrundet. Diese Zweiwochenzeitschrift, die über das Geschehen auf dem Buchmarkt informiert, ist die einzige Zeitschrift, die sich systematisch mit neuerschienenen Büchern befasst und Rezensionen der Neuerscheinungen bringt. Weiterhin findet hier der Leser, aber auch der Fachmann viele Informationen, Bestsellerlisten, das Neueste über Buchhandlungen, Verlage, Buchhändler und Bibliotheken in der Slowakei. Die Zeitschrift stellt Autoren vor, bringt Interviews mit den Persönlichkeiten des literarischen Lebens und veröffentlicht Auszüge aus den Neuerscheinungen. Die Zeitschrift richtet sich an Leser jeden Alters. Sie organisiert auch den Wettbewerb ,,Das Buch des Jahres", bei dem Preise in den drei Kategorien Buch des Jahres, Verlag des Jahres und Debut des Jahres vergeben werden. Hauptkriterien des Wettbewerbs sind der Erfolg eines Buches und das Echo der Leserschaft. 

 

SLNIEČKO

 

Diese Monatszeitschrift hat bereits eine lange Tradition. Sie wurde 1927 gegründet. Die Zeitschrift ist für 8 - 12 jährige Kinder bestimmt und bringt Geschichten, Märchen, sowie Illustrationen slowakischer Autoren und Künstler. Ihr hohes Niveau spielt eine grosse Rolle bei der ästhetischen Erziehung der jungen Generation. Viele Autorengenerationen haben hier Inspiration für ihre künftige schriftstellerische Tätigkeit gefunden. Slniečko trägt zu einer positiven Beziehung zum Lesen und zur Entwicklung ästhetischer Empfindens, literarischen Geschmack und einer ethischen Grundhaltung bei. Von ihrer inhaltlichen Ausrichtung her soll die Zeitschrift die Beziehung der Kinder zur Nationalkultur, vor allem zur Literatur, stärken und ihren Horizont erweitern helfen Ausserdem hat sich diese Zeitschrift als hervorragendes Lehrmittel bewährt. Im Jahre 2010 ist eine ganze Nummer dieser Zeitschrift in italienischer Sprache erschienen - aus Anlass der Ehregastteilnahme der Slowakischen Republik auf der Buchmesse in Bologna.

 

SLOVAK LITERARY REVIEW / REVUE DER SLOWAKISCHEN LITERATUR

 

Die Zeitschrift erscheint seit November 1996, seit 1999 erscheint sie im LiteraturInformationszentrum, zweimal jährlich in englischer und deutscher Sprache. Ihr Hauptziel ist es, Informationen über die slowakischen Autoren des 20. Jahrhunderts zu vermitteln, inklusive Textproben aus ihren Werken. Die Zeitschrift erscheint in einer Auflage von 1 200 Exemplaren und wird mit Hilfe des Aussenministeriums an slowakische Botschaften, Slowakische Institute, Kulturzentren und Ständige Missionen distribuiert. Sie wird auch an Übersetzer, Literaturwissenschaftler, Verleger, Bibliotheken und andere Institutionen verschickt. Es sind auch zwei Nummer in französischer, eine literarische Beilage und zwei ganze Nummer in italienischer (im Jahre 2010 aus Anlass der Ehrengastteilnahme der Slowakei auf der Buchmesse in Bologna) und eine Nummer der Zeitschrift in spanischer Sprache erschienen. Die Zeitschrift dient auch als Werbematerial bei internationalen Buchmessen und Kulturveranstaltungen.

 

BÜCHER

 

LIC gibt Bücher aus dem Bereich der Geschichte, Literaturkritik, Literaturtheorie, aber auch Essays heraus. Diese Bücher sind für breitere Öffentlichkeit, aber vor allem für Literaturkundige, Studenten und Übersetzer slowakischer Literatur bestimmt. Zu den wichtigsten Publikationen gehören: Die Geschichte der slowakischen Literatur (Dejiny slovenskej literatúry) von Stanislav Šmatlák; Die Geschichte der slowakischen Literatur (Dejiny slovenskej literatúry) von Viliam Marčok; Die Quellen zur Geschichte der Slowakei und der Slowaken, eine monumentale Kollektion historischer Dokumente (das Werk soll 18 Bände enthalten); Dokumente der slowakischen Nationalidentität und der Staatlichkeit, eine kleinere Kollektion von Dokumenten. 
Weiterhin wurde das Buch Plaudereien (Navrávačky, 2001) herausgegeben - Bekenntnisse des slowakischen Schriftstellers und Dissidenten Dominik Tatarka. Seine Werke waren nach der Okkupation der Tschechoslowakei in 1968 verboten, seine Freundin in Prag Eva Štolbová hat jedoch die Kommentare zu damaligem Geschehen aufbewahrt. 
Ein wichtiges Werk sind Die Gespräche mit mir und mit dir vom bekanntesten slowakischen Dichter Milan Rúfus, aber auch Inspirationen von Miroslav Válek, dem ehemaligen Kulturminister, Rückkehr zu den Sicherheiten vom Theatrologen, Übersetzer und Kritiker Ján Boor, und Das Gedicht und die Stille vom Literaturwissenschaftler, Dichter und Übersetzer Ján Zambor. 
LIC hat auch Monographien über Ján Stacho (von D. Hajko) und Peter Jaroš (von V. Timura) herausgegeben.

In folgenden Jahren erschienen viele bedeutende Bucher, die die slowakische Literatur und auch einige Autoren selbst präsentieren. Zu nennen sind zum Beispiel folgende, ueber die und auch ueber andere man nähere Informationen an der Webseite des LIC: www.litcentrum.sk findet: Zwischen zwei Heimaten (Medzi dvoma domovmi II, 2009) vom Autorenkol., Hviezdoslav in Interprätationen (Hviezdoslav v interpretáciách, 2009), Imrich Sedlák: Geschichten der slowakischen Literatur, in 2 Bänden (Dejiny slovenskej literatúry, v dvoch zv., 2009), Matúš Kučera: Slowakische Geschichten I (Slovenské dejiny I, 2008), Autorenkol.: Slowakisches Kinderbuch (Slovenská detská kniha, 2008), Stanislav Šmatlák: Geschichte der slowakischen Literatur (vom 8. - 18. Jh., (Dejiny slovenskej literatúry, 2002, 2007), Konstantin der Philosophe: Proglas (Konštantín Filozof: Proglas, in neuester Uebersetzung vom beudeutenden Dichter und Uebersetzer Viliam Turčány, 2004), Milan Rúfus: Das Leben des gedichts und Das Gedicht des Lebens - Auswahl aus dem nichtdichterischem Werk des Dichters (im 2009 ist er gestorben) und auch von dieselbem Dichter zweisprachige Sammlung: Die Burde tragen und singen dabei /To Bear the Burde an Sing (Niesť bremeno a spievať, 2008).



Album der slowakischen Schriftsteller

 

Diese Publikation bringt 33 Portraits slowakischer Schriftsteller auf losen Blättern und mit einem farbigen Schutzumschlag. Es werden hier jeweils Dichter und Prosaiker vorgestellt - mit Lebenslauf, Werken, Übersetzungen, mit der Charakteristik seines Werkes, Zitaten, Äusserungen der Autoren zur Literatur oder zu eigenem Werk. Auf der Rückseite des Blattes findet man Auszüge aus dem Schaffen des Autors. Das Album ist für Verlagslektoren, Übersetzer, Literaturwissenschaftler im Ausland bestimmt.

Es sind folgende Bände erschienen:

Weitere Informationen über LIC (LiteraturInformationszentrum) finden Sie auf www.litcentrum.sk .


Copyright © 2003 – 2018 Literárne informačné centrum. Alle Rechte vorbehalten.